Service-Navigation

Suchfunktion

Schulpsychologische Beratungsstelle

Staatliches Schulamt Donaueschingen
Schulpsychologische Beratungsstelle

Irmastraße 7-9
78166 Donaueschingen
Tel.: 0771-89670-30
Fax: 0771-89670-39

spbs@ssa-ds.kv.bwl.de

Sprechzeiten:
Montag -Donnerstag 8.00 - 11.30 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Wer wir sind…

Wir sind ein Team aus sieben Schulpsychologinnen und Schulpsychologen und drei abgeordneten Beratungslehrkräften sowie einer Sekretärin. Unsere Einrichtung ist eine von 5 Schulpsychologischen Beratungsstellen im Regierungsbezirk Freiburg. Die Versorgung durch uns erstreckt sich auf alle Schulen jeder Schulart des Schwarzwald-Baar-Kreises und des Landkreises Rottweil.
Viele Schulen verfügen zusätzlich über eine Beratungslehrkraft. Die Beratungslehrer werden von SchulpsychologInnen aus- und fortgebildet.

Wann sind wir Ansprechpartner?

Wir beraten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und die Schulaufsicht sowohl bei aktuellen Problemen, die der Schulalltag aufwirft, als auch bei präventiven Maßnahmen zur Gestaltung und Entwicklung von Schule. In der Beratung kann es um Anliegen und Ziele von einzelnen Personen oder auch um solche der Schule als Institution gehen.
Themen können die Schullaufbahn (z.B. Schulwechsel, Klassenwiederholung) sowie die schulische Leistung (zum Beispiel Prüfungsängste, Teilleistungsschwäche, Hochbegabung) betreffen. Außerdem sind wir Ansprechpartner bei Verhaltensauffälligkeiten wie Mobbing, Schulängsten und Schulverweigerung. Lehrkräfte haben die Möglichkeit, sich bei Schulfragen einzeln coachen zu lassen oder als gesamtes Kollegium anzufragen. Dies betrifft beispielsweise die Mitwirkung an Pädagogischen Tagen oder Supervision sowie die Unterstützung in schulischen Krisenfällen.

Wie eine Beratung abläuft

Wir sind weder einseitig der Schule verpflichtet noch vertreten wir einseitig die Interessen der Eltern und SchülerInnen.
Unsere Beratung ist immer freiwillig. Es gilt absolute Vertraulichkeit und Kostenfreiheit. Die Beratung orientiert sich an den Anliegen der Ratsuchenden. Gemeinsam besprechen wir die Situation und suchen nach Lösungen. Diese können aber kein „Rezept“ sein, sondern müssen zu den betroffenen Personen passen. Wir bringen die am Problem Beteiligten (wieder) ins Gespräch und suchen gemeinsam nach neuen Wegen, die eine Veränderung der belastenden Situation ermöglichen. Nach Absprache mit den Eltern können Beratungsgespräche ergänzt werden durch Kontakte mit der Schule, Tests, Anleitungen zur Verbesserung des Lern- und Arbeitsverhaltens sowie Weitervermittlung an andere Institutionen und Fachleute.

Wie man zu uns kommt

Um einen Beratungstermin zu bekommen, melden Sie sich telefonisch bei Frau Haselberger, unserer Verwaltungsangestellten an. Sie erhalten dann einen Termin für die Vorstellung Ihres Anliegens bei einer Schulpsychologin.

Fußleiste