Service-Navigation

Suchfunktion

Sprachförderung

Die "Grundsätze zum Unterricht für Kinder und Jugendliche mit Sprachförderbedarf an allgemein bildenden und beruflichen Schulen"  sind in der Verwaltungsvorschrift vom 1. August 2008 festgelegt:

  • Differenzierte Sprachstandsermittlung und Feststellung des individuellen Sprachförderbedarfs von Kindern und Jugendlichen mit nicht- deutscher Herkunftssprache
  • Erarbeitung und Fortschreibung einer Förderkonzeption für die Schule im Bereich Sprache und Spracherwerb
  • Integratives Förderkonzept
  • Vorbereitungsklassen
  • Vorbereitungskurse
  • Elternarbeit
  • Muttersprachlicher Zusatzunterricht

Weitere Informationen:

Publikationen des Kultusministeriums: Kultusministerium - Sprachförderung

http://www.schule-bw.de/unterricht/paedagogik/sprachfoerderung

http://www.kompetenzzentrum-sprachfoerderung.de/

 

 

Fußleiste