Service-Navigation

Suchfunktion

Rechenschwäche

Bei der Dyskalkulie handelt es sich um eine spezielle Teilleistungsstörung, die auch unter dem Begriff Arithmasthenie bekannt ist.
Mit dem Erscheinen  der Verwaltungsvorschrift " Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf und Behinderungen " vom 22. August 2008 werden die Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen erstmals als Schüler/-innen mit besonderem Förderbedarf anerkannt. Die schulisch möglichen Maßnahmen wie Förderung und Nachteilsausgleich gelten jedoch nur für den Grundschulbereich.

 

 

Fußleiste